History

Es war Ende November 1989, dass der 4. Baseballverein Berlin sich durch Armin Reiber eintragen ließ. Mit elf Mitgliedern ging es also an den Start.

1991 schlossen wir uns den Neuköllner Sportfreuden an. Dies war auch das erste sportliche Jahr in einer regulären Saison der Landesliga. Abschließend wurde man nur knapp Vizemeister.

Der erste Titel wurde aber 1992 nachgeholt. Bereits 1994 wuchs die Abteilung um ein Jugendteam, ein Baseballteam und ein Frauenteam an.

Im Jahr 1995, welches als erstes Lehrjahr als schwierig einzustufen war, ging es in die 2. Bundesliga. Die Regionalliga wurde gegründet, in der es dann erstmal weiter ging. 1997 kam es zur Regionalliga Meisterschaft.

Zurück in die 2. Bundesliga meldete man 1998 gemeinsam mit den Sun Warriors der Aufstieg in die erste Bundesliga gelang.

1999 war ein weiteres Jahr mit neuen Meisterschaften und Erfolgen. Das Frauenteam, welches bisher unter dem Namen “Peanuts” spielte, erfand sich neu und hieß von nun an RAVENS. Das Verbandsligateam “Ravens” spielte im Jahr 2000 mit sehr vielen Neuzugängen, erreichte nach einigen Jahren bereits erste Vizemeisterschaften und 2012 ihre erste Meisterschaft.

Im Jahr 2001 wurde das Baseball-Jugendteam  auch endlich Vizemeister.

Leider krachte 2003 Baseballteam nach argem Kampf in der 2. Bundesliga zusammen. Einige Zeit bestand noch das Baseball-Jugendteam und es folgten viele einsame Jahre mit einem Softballteam der Ravens.

Und hierzu muss man sagen: Ohne Janina Grimm und Sunny Ramona Hönicke würde man heute nichts mehr von uns lesen. Einge Jahre kämften sie sich durch eine Abteilungsorganisation, übernahmen den Trainerposten, waren währenddessen selbst noch jung, gerade beim Schulabschluss und Beginn ihrer Ausbildungen. Ab und an konnten man weitere Trainerinnen wie Alexandra Schneider für sich gewinnen, aber lange Zeit hieß es überleben… egal, ob zu 7. oder 11. Mutig wurde Jahr um Jahr ein Team in der Liga gemeldet, der Blick stets nach vorne gerichtet.

Besonderen Dank gilt es dem Präsidenten der Neuköllner Sportfreunde Detlef Oeffner auszusprechen, der die Abteilung nie aufgab und Zahlungspausen der Verwaltungsbeträge gewährte und mit seinem Glauben an die Stärke der Abteilung auch Recht behielt.

2007 flammten die Roosters das erste mal wieder auf und kamen mit neuer Teamzusammensetzung zurück.

Intern erfolgte eine Umstrukturierung. Unsere Abteilungsleiterin Sunny organisierte mit starkem Rückhalt von Coach Markus und einigen Abteilungsvorstandsmitgliedern vieles um.

Seit 2013 existierte unser Baseballteam nun auch wieder ohne Unterbrechnungen. Mit Beginn der Saison 2012, das Jahr des Meistertitels, war Markus Hermanni der neue Coach der Ravens. Aktuell kann er leider nicht am aktiven Teil teilnehmen, aber ist immer noch stets für die Abteilung, für die Ravens und alle Softballliebenden da.

Das Verbandsligateam der Ravens ist seit  25 Jahren durchgängig im Ligabetrieb. Eine unglaubliche Leistung. Mittlerweile hat Spielercoach Sunny die Trainingsleitung inne und wird vom 2. Abteilungsvorsitzenden Hodik tatkräftig unterstützt. Er ist nicht nur seit einigen Jahren Coach des Baseballteams, ferner unterstützt er tatkräftig den Auf-und Ausbau unserer Nachwuchsteams.

2019 haben wir es mittlerweile geschafft in drei Nachwuchsligen und drei Erwachsenenligen Teams zu melden. Das Jahr des Erfolges schloss mit unseren Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen.

In den letzten 30 Jahren gab es Höhen und Tiefen, aber immer Menschen, denen es am Herzen lag sich um die Belange der Abteilung, des Vereins und der Teams zu kümmern.

Unsere Erfolge in Zahlen:

Verbandsligameister  Baseball

1994

1995

1999

Landesligameister Baseball

1992

2013

Bezirksligameister Baseball

1998

Regionalligameister Nordost Baseball

1997

2002

2.Bundesliga  Nordost Baseball

1998

2002

Verbandsligameister Softball 

2012

Nordliga B Meister Softball 

2019

Juniorinnenligameister Softball

2019

Die vielen Vizetitel sind hier nicht erwähnt, sind für uns aber ebenso wertvoll.

Wo viele Erfolge sind, sollte man sich auch daran erinnern, wem man den Weg zu verdanken hat.

Eine Hall of Fame wurde daher von uns im Jahr 2019 anlässlich unseres runden Geburtstages ins Leben gerufen.

Die erste Person, die in diese Ehrung  berufen wurde, trifft zwar nicht denjenigen, der damals zum Vereinsregister lief und den Verein eintragen ließ, denn damit wäre es ja niemals genug gewesen. Es sollte denjenigen gegeben sein, der als Leitbild gilt, bis heute noch. Jemand der quasi in einem Zuge mit den Roosters genannt wird und immer mit diesem Verein in Verbindung bleiben wird.

Er brachte das Team in den frühen Jahren auf Erfolgskurs, übernahm dann den Posten des Bundestrainers. Der Hauptverein zeichnete ihm früh mit dem Titel NSFler des Jahres aus, welcher bis heute von zwei Mitgliedern aus unseren Reihen getragen wird.

Jesco Veisz

Aber es gibt einen Gegenpart. Es gibt auch jemanden der im Softball ähnliches tat. Sie baute in den 90ern mit auf, hielt zuammen was zusammen zu halten blieb und gab einem Traditionsteam seinen neuen Namen. Es ist wie die unendliche Geschichte. Sie verpasste fast nie ein Spiel und kämpfte oft mit sich, um dabei sein zu können. Mehr als 25 Jahre ist sie nun Mitglied des Vereins und Trägerin der goldenen NSF Ehrennadel für ihre Verdienste.

Tamara Weichhold

Besonderen Dank möchten wir aber an jene Person richten, die korrekter Weise auch schon vom Hauptverein für ihre besonderen Leistungen mit der goldenen Ehrennadel und 2018 mit dem Titel NSFlerin des Jahres ausgezeichnet wurde. Sie trat der Abteilung im Sommer 2000 bei, ist seither ununterbrochen Mitglied der Neuköllner Sportfreunde. Sportlich wurde sie früh ins Auswahlteam des BSVBB nominiert, räumte einige Einzelehrungen im Verband ab und ist bekannt als eine konstante und leistungsstarke Pitcherin. Mittlerweile selbst Trainerin, u.a. auch für den Landeskader des Softballs und durch die umfangreichen Erfahrungen in der Vereinsverwaltung ein wandelndes Geschichtsbuch. Für uns hat sie früh Aufgaben in der Abteilungsleitung übernommen, aus diesem Stab gar nicht mehr weg zu denken und stets im Dienst der Ravens & Roosters. Wir werden wahrscheinlich die Wertschätzung nie in Worte fassen können, aber wir sind stolz eine Abteilungsleitung wie Ramona Sunny Hönicke zu haben.

Unsere Geschichte wird aber noch weiter geschrieben und was wir daraus machen werden, wird weiterhin ans uns selbst liegen. Baseball und Softball liegen uns am Herzen. Wir betrachten unsere Abteilung als kleine Familie, die eine gemeinsame Leidenschaft teilt.

Auf viele weitere gute Jahre!

Hall of Fame: Jesco Veisz

Hall of Fame: Tamara Weichhold

NSFlerin des Jahres 2018: Ramona Sunny Hönicke